• Main Kind e.V. - Initiative gegen Kinderarmut in Frankfurt am Main
  • mail[AT]main-kind.de

600

BENÖTIGTE SPENDE
FORTSCHRITT
100%

600

EINGEGANGENE SPENDEN

AWO Jugendclub Preungesheim: Kochprojekt (2015)

Das Kochprojekt im Jugendclub Preungesheim findet einmal in der Woche statt.

Die Idee zum Kochen entstand gemeinsam mit unseren Besucherinnen und Besuchern vor ungefähr zwei Jahren. Ausgangspunkt war, dass durch gemeinsame Gespräche herauskam, dass viele Besucherinnen und Besucher kein regelmäßiges und auch nicht immer ein warmes Essen gewohnt sind. Vor allem sind sie schnelles Essen und Fertigprodukte gewohnt.

Unser Kochprojekt hat zum Ziel, den Jugendlichen eine warme und ausgewogene Ernährung anzubieten. Die Jugendlichen haben für das Projekt die Verantwortung: Was wird gekocht? Wer geht einkaufen? Wer räumt anschließend auf?

Hierbei geht es nicht darum, Hamburger, Pizza und Hotdogs zu verbieten, sondern darum: Wie kann ich es selber und frisch herstellen? Hamburger, Pizza und Co. können durchaus auch gesund und frisch noch leckerer sein.

Selbstverständlich lernen die Jugendlichen auch den Umgang mit verschiedenen Gemüsesorten und Getreidesorten kennen. An Weihnachten wird dann z.B. nicht mit Weizenmehl, sondern mit Dinkelmehl gebacken, oder auch die Hamburgerbrötchen mit Dinkelmehl selber gebacken.

Beim Kochprojekt spielt nicht nur Verantwortungsübernahme, Verbesserung von Ernährungsgewohnheiten, Verbesserung organisatorischer Fähigkeiten (Einkaufen, Kochen, Essen, Aufräumen) und Erwerb von küchenhandwerklichen Kompetenzen eine wesentliche Rolle, sondern auch, Spaß am Kochen zu haben und Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit sowie Rollenverständnis zu erlernen.

Jede Woche montags kommen im Schnitt 15 bis 20 Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren zu unserem Kochprojekt und bringen mittlerweile ihre eigenen Ideen mit ein.

Dank der großartigen Spende von Main Kind – Initiative gegen Kinderarmut in Frankfurt e.V. ist es möglich, das Kochprojekt auch 2015 weiter zu betreiben und den Jugendlichen noch weitere Köstlichkeiten nahe zu bringen. Das, was an dem Projekt am meisten Freude bereitet, ist der Spaß, den die Jugendlichen bei ihrer Arbeit haben und das Lächeln auf ihren Lippen, wenn ihnen das Essen schmeckt. Während des Kochens und des Essens wird viel gelacht und durchaus auch mal über gesellschaftliche Themen diskutiert, wie z.B, warum die Weltmeisterschaft nicht in Griechenland stattfindet und den Griechen somit wirtschaftlich geholfen werden kann?

Kauf von Küchenausstattung und Essen für die Durchführung des Kochprojekts