Junularo Frankfurt e.V.

Wer wir sind: Junularo Frankfurt ist der neue Name des ehemaligen Gem. Heimvereins des Bundes Neudeutschland in Frankfurt am Main e.V.

Wir sind Träger

  • des Café Müller Treffpunkt für junge Menschen im Frankfurter Ostend
  • des Mädchenkulturzentrum Mafalda im Frankfurter Nordend
  • des Jugendclub Kleines Zentrum
  • der Ganztagsangebote und des Café Escabana in der Hela in Höchst
  • der Jugendhilfe an der IGS Herder im Frankfurter Ostend
  • der Jugendhilfe und Ganztagsangebote an der KGS Niederrad
  • der Jugendhilfe an der IGS Johanna-Tesch-Schule


Unser Leitbild

Wir begleiten, beraten und unterstützen die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in unseren Einrichtungen. Innerhalb unserer professionellen Arbeit schaffen wir den Rahmen für selbstorganisierte Jugendarbeit.

In der Tradition unseres Vereins bieten wir Raum und Unterstützung für die Jugendverbandsarbeit der KSJ.

Herzstück / Alleinstellungsmerkmal

Das Grundprinzip unserer pädagogischen Arbeit ist die Teilhabe der jungen Menschen an allen Entscheidungen und Belangen, die sie betreffen. Erziehung bedeutet nicht die Vermittlung unwandelbarer Normen, sondern Beziehungs- und Wertkommunikation zwischen allen Beteiligten. Unser pädagogisches Engagement gilt der Gegenwart der Jugendlichen, durch demokratische Teilhabe wird die Bildung der eigenen Identität, die Wahrnehmung und Vertretung der eigenen Interessen gefördert.

Wir bieten Lebens-, Erfahrungs- und Entscheidungsraum für junge Menschen und begleiten sie bei ihrer Lebensorientierung. Das heißt, dass in unserer professionellen Arbeit die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen Verantwortung für die Prozesse übernehmen. Partizipation ist ein Dreh- und Angelpunkt unseres pädagogischen Handelns.

Pädagogische Grundsätze

Als Ziel unserer Arbeit wünschen wir uns selbstbewusste, demokratische, emanzipierte und soziale junge Menschen.

Der Weg der Identitätsbildung, der Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Schwächen und der persönlichen Lebensorientierung wird von uns begleitet und gefördert. Wir bieten einen geschützten Rahmen an, in dem Ausprobieren, Experimentieren, Scheitern und noch einmal versuchen, ausdrücklich erwünscht sind. Wir stellen hierfür ausreichend Raum für Selbstbestimmung zur Verfügung, begleiten und unterstützen die jungen Menschen in allen Prozessen, in denen sie uns brauchen. Das Grundprinzip unserer pädagogischen Arbeit ist die Teilhabe der jungen Menschen an allen Entscheidungen und Belangen, die sie betreffen. Partizipation und Selbstbestimmung werden bei uns groß geschrieben.

Vielfalt

In unseren Einrichtungen treffen viele unterschiedliche Kulturen, Menschen mit unterschiedlichen Begabungen und Handicaps aufeinander. Die Vielfalt an Religionen, Lebensweisen und Traditionen ist eine Ressource für ein abwechslungsreiches, vielfältiges und inspirierendes Miteinander, für Austausch und gegenseitiges Erleben.

Jugendliche sollen für das vermeintlich Fremde interessiert und sensibilisiert werden. So können sie lernen, diese Vielfalt als Stärke ihrer Gruppe wahrzunehmen. Dadurch werden Vorurteile abgebaut und Vielfalt als Bereicherung erlebt.

Kulturellen Barrieren begegnen wir offen und versuchen diese gemeinsam mit den Jugendlichen zu verstehen, um neue Wege für ein friedliches Zusammenleben aufzuzeigen

Ansprechpartner: Barbara Weichler
E-Mail: [email protected]
Adresse: Affentorplatz 1
60594 Frankfurt
Kontakt: 069 66374746

Projekte nicht gefunden!

Spieglein, Spieglein an der Wand
Spieglein, Spieglein an der Wand
6. October 2021: Spielzeug & Ausrüstung
Der Jugendclub kleines zentrum ist eine offene Jugendeinrichtung für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 27 in Niederursel/ Nordweststadt.Unsere Besucher*innen haben nach den Lockdowns einen erhöhten Bewegungsdrang, dem wir mit Spor
Einmal hoch hinaus für den Jugendclub kleines Zentrum
Einmal hoch hinaus für den Jugendclub kleines Zentrum
22. October 2020: Reisen & Ausflüge
Unseren Jugendclub in der Thomas-Mann-Straße in Niederursel hat das Betretungsverbot in der offenen Kinder- und Jugendarbeit im Frühling hart getroffen. Für viele junge Menschen, die rund um die Nordweststadt leben, ist der Jugendclub kleines Zent
Eine Bibliothek für den Schüler*innentreff Café Müller
Eine Bibliothek für den Schüler*innentreff Café Müller
25. September 2020: Spielzeug & Ausrüstung
Eine kleine Bibliothek für das Café Müller soll entstehen. Neben Literatur für Schule und Oberstufe sollen klassische Standardwerke der Weltliteratur aufgenommen werden. Auch Sachbücher, Belletristik und Jugendbücher sollen ihren Platz finden.

Projekte nicht gefunden!